Kategorie: __AVPG AG

Hund sei Dank

Der Auftrag der Firma Schilla an Christian Baumann lautete: «Drehen Sie einen TV-Spot, der auf unsere Bodenbeläge aufmerksam macht. In der Gestaltung sind Sie frei. Es darf durchaus etwas Ungewöhnliches sein.»

Einen Film über einen Bodenbelag! Das sagt sich so leicht. Christian hat ein ziemlich flaues Gefühl in der Magengegend, ist ratlos. Er sieht sich schon die Kamera auf den Zimmerboden richten und … und was? Wie einem statischen Boden Leben einhauchen? Eine schöne Fotografie wäre kein Problem, aber ein Film? Der Film verlangt nach Bewegung, doch wer hätte schon mal einen Bodenbelag gesehen, der sich bewegt!

Cool bleiben
In solchen Situationen gilt es, ruhig Blut zu bewahren, Überlegenheit zu mimen und stille Einkehr zu halten. Wo lässt sich die innere Balance besser finden als auf dem Coiffeurstuhl? Der Coiffeursalon, der Haarschnitt als Quell der Inspiration. Da geniesst die Fantasie freien Auslauf. Die sanfte Berührung der Schädeldecke fördert in jedem Fall das schrankenlose Denken.

Die Coiffeuse macht sich ans Werk. Christian, vom Stoffüberwurf gleichsam abgeschottet, die Augen geschlossen, entspannt und losgelöst vom Alltag geht in sich: Bodenbelag … Film … Pointe … Überraschung … hm!

Wie gewöhnlich hat es sich der schwarz-weisse Border Collie «Max» im hinteren Teil des Salons bequem gemacht. Lang ausgestreckt, aber nicht ausgeklinkt. Der Hund achtet genau auf das Geschehen, vor allem auf die Signale, die von seinem Frauchen ausgehen. Maxens Stärke ist die Lust an allerlei Kunststücken. Er gehorcht aufs Wort. Sitz! Platz! Hier! Bleib! Oder einfach: «Max!», und er weiss, wer und was gemeint ist. Rolle links, Rolle rechts, ducken, hochspringen, Pfötli.

Christian öffnet die Augen. Wie ein Lichtstrahl ist die Idee geboren: Max!

Das ists!
Christian Baumann, ein Vertreter der Firma Schilla, die Coiffeuse und Max, ihr Hund, suchen gemeinsam eine Wohnung auf, in welcher die Handwerker einen neuen Schilla-Parkettboden ausgelegt haben.

Kamera läuft. Max macht es sich mitten auf den Stubenboden bequem. Auf dem neuen Parkett. Aus der Küche ertönt halb fragend, halb befehlend: «Max?!» Der Hund erkennt Frauchens Stimme sofort. Er hebt den Kopf, schaut sich um und – nichts. «Ma-ax!» Der Angesprochene legt sich wieder hin, diesmal auf die Seite. Mit einem wohligen Seufzer streckt er alle Viere von sich, vollführt ein halbe Rolle nach rechts und bleibt dann, wo er ist. Verzeih mir, Frauchen, aber diesmal verfängt deine Erziehungskunst nicht. Von diesem seidenweichen Parkett bin ich nicht so leicht wegzulocken. Ich bleibe liegen und gönne mir dieses kurze Behagen. Das Parkett fühlt sich tierisch wohl an. Bitte lass mich das auskosten!

Endlich hat Frauchen ein Einsehen. Statt ihren Max wegen Befehlsverweigerung anzublaffen und ihn auf Wasser und Brot zu setzen, zeigt sie vollstes Verständnis, setzt sich zu ihm aufs Parkett und krault ihn hinterm Ohr.

Der Dreh ist gelungen, das Wohlfühl-Parkett richtig in Szene gesetzt. Zugegeben: Vertont wurde der TV-Spot erst im Studio. Aber das bleibt unter uns. Dass Max nach wie vor aufs Wort pariert, wird doch niemand anzweifeln.

*

Die AV+PG AG ist in allen Bereichen der modernen Medienwelt tätig. Für Firmen, öffentliche Dienste und Privatpersonen produziert sie Radio- und TV-Spots, Firmenporträts, Personalisierte Videos, Produktevideos, Imagefilme usw.

Ansprechpersonen sind Christian Baumann, Multimediaproduzent, Geschäftsleiter der Firma AV+PG AG; Hanni Brunner, Marketing und Redaktion bei der Firma AV+PG AG.

Kontakt
AV+PG AG
Autio, Video & Promotion Group AG
Vorderi Böde 1
5452 Oberrohrdorf

Tel. +41 56 496 50 20
info@avpg.ch
www.avpg.ch

Das Bad in der Mulde

Christian Baumann, Video-Profi, bringt jeden Kundenwunsch in den Kasten, mit oder ohne Drohne. Schön, wenns so richtig fetzt. «Äktschen», und zwar nicht zu knapp.

Und jetzt das: Der Kunde braucht ein Werbevideo für seinen Muldenservice. Ausgerechnet: Ein Werbevideo über eine Mulde! Gibt es denn etwas Statischeres? Eine ganz normale Allzweckmulde, wie sie auf jeder Baustelle herumsteht, auf jedem Werkplatz, jedem Industrieareal, beim Festgelände, auf dem Entsorgungsplatz. Wie sexy ist das denn, bitteschön?

Nicht einfach!
Christian Baumann setzt sich erst mal hin. Stirnrunzeln. Sorgenfalten. «Soll ich einen Lastwagen filmen, wie er die Mulde auflädt und dann wegfährt? So langweilig! Soll ich einen Bauarbeiter filmen, der irgendwelche Abfälle in die Mulde wirft? Nein, wer interessiert sich denn für so was?» Überhaupt wecken Abfälle keine positiven Emotionen. Höchstens Ratlosigkeit, Ekel oder das schlechte Umweltgewissen. Auf dieser Basis ein Werbevideo produzieren? Lieber nicht.

Fantasie war gefragt. Irgendwann, wie aus dem Nichts, die zündende Idee. «Wir setzen die Mulde völlig zweckentfremdet ein. Wir stellen irgendetwas Verrücktes mit ihr an. Überraschend soll es sein und witzig. Wir funktionieren die Mulde um in … na, in was denn nun?» – Brainstorming. Die Mulde als Kleinstgarten? Die Mulde als Schildkrötengehege? Die Mulde als Laufgitter? – Oder die Mulde als Schwimmbad, als Mini-Pool? «Genau, das machen wir!»

Badespass
Eine nagelneue, leuchtend gelb bemalte Mulde musste her. Und zwar direkt vors Wohnhaus. Schlauch hinein. «Du kannst aufdrehen!» Na gut, Wasser in der Mulde ist erst die halbe Miete. Jetzt musste Leben rein. Kleine Kinder, wer hat kleine Kinder? Gott sei Dank gibts Kollegen mit ihren jungen Familien.

Alles bereit für den Dreh. Das Wasser in der Mulde hat sich in der Zwischenzeit aufgewärmt. Drei Kids sind schwimmbadmässig ausgerüstet. Badehosen, Flügeli und vor allem voller Badelust. Herrlich, sich an diesem heissen Sommertag im ungewöhnlichen Privatpool abzukühlen, Spritzschlacht inklusive. Planschen, untertauchen, herumtoben. Anweisungen gibt Christian Baumann keine. «Wer wollte aufgeweckten Fünfjährigen das Spritzen beibringen! Regieanweisungen würden sie nur verunsichern.» Baumann schultert die Kamera und zoomt mitten ins Getümmel.

Überraschung
Sind die Aufnahmen gelungen? Ja, die Bilder sind witzig. Nichts zu sehen als nur Wasser und die Kinder. Nicht der geringste Hinweis auf die Mulde. Es könnte ebenso gut im Gummi-Planschbecken, im See, am Strand oder im Schwimmbad sein. Da erscheint die Mutter am Fenster – auch sie aus dem Freundeskreis – und macht dem fröhlichen Treiben ein jähes Ende. «Chinder, losed, jetz isch fertig bädelet!» Baumann filmt nun aus Distanz. Erst jetzt ist zu sehen, dass sich die Kids in einer Mulde vergnügt haben.

Das Drehbuch setzt noch einen drauf. Zoom auf die Mulde, dazu die sonore Stimme: «Übrigens – Mulden eignen sich auch hervorragend zum Abfall Entsorgen.»

Baumann ist sichtlich stolz:. «Gedankliche Schranken beseitigen, völlig quer denken; das führt zu überzeugenden Lösungen.»

*

Die AVPG AG ist in allen Bereichen der modernen Medienwelt tätig. Für Firmen, öffentliche Dienste und Privatpersonen produziert sie Radio- und TV-Spots, Firmenporträts, Personalisierte Videos, Produktevideos, Imagefilme usw.

Ansprechpersonen sind Christian Baumann, Multimediaproduzent, Geschäftsleiter der Firma AV+PG AG; Hanni Brunner, Marketing und Redaktion bei der Firma AV+PG AG.

*

Acht alternative Vorschläge von FB-Freunden:

  1. Mulde als Sandkasten.
  2. Mulden-Bar im Retrostil einrichten.
  3. Mulde als Behälter für Küchenabfall, gut zudecken, nach der Gärung einen feinen «Hausküchenschnaps» brennen.
  4. Mulde als grosse Blumenkiste.
  5. Mulde umdrehen und als Kommandoplattform einsetzen.
  6. Mulde zum Monstergrill umfunktionieren.
  7. Mulde als Brunnentrog.
  8. Mulde auf die Seitenwand stellen: Strandkorb für die ganze Familie.

Kontakt
AV+PG AG
Autio, Video & Promotion Group AG
Vorderi Böde 1
5452 Oberrohrdorf

info@avpg.ch
www.avpg.ch

Der Kraftmeier ist ausgebüxt!

Toller Auftrag für das Videoteam! Ein Schweizer Importeur der Automobilbranche hat einen Kraftprotz auf vier Rädern im Verkauf. Zusätzlich aufgemotzt von einer Tuningfirma. Optisch steht das Fahrzeug einem Indicar-500 in nichts nach. Und dem Motor haben die Tuner zusätzlich eine ganze Herde von Pferdchen zugeführt. Der Sound geht durch Mark und Bein. – Dann lasst uns die Rakete doch testen! Führen wir sie spazieren! Klappe, Film ab!

Puah, das lässt keinen Sportcar-Freak kalt. Einfach nur heiss, die Maschine. Hallo, Video-Leute, habt ihr die ersten Shots im Kasten? Noch eine Vorbeifahrt? Okay, machen wir. Volle Beschleunigung! Rrrrrrrrrrrroah!!!

*

So, nun lasst uns mal reinschauen. Wir parkieren am Rand des leicht abfallenden Seitensträsschens. Das Video-Firmenauto hinten, der Roadrunner vorne. Christian Baumann schliesst seine Profi-Kamera an den Monitor. Das ganze Team drängt sich vor. Wie sind die Aufnahmen gelungen? Kommt die Maschine in ihrem aufsehenerregenden Outfit voll zur Geltung? Fährt der Sound ein? Volle Konzentration auf den Bildschirm!

Super Aufnahmen. Gratulation. Die Leute lösen ihre Augen vom Bildschirm, blicken auf – und erblassen. Das getunte Auto steht nicht mehr da! Weg, wie vom Erdboden verschluckt. He, hallo, was geht denn hier vor? Sind wir bei Verstehen Sie Spass? Es ist doch völlig unmöglich, dass das Fahrzeug sich mir nichts, dir nichts in Luft aufgelöst hat. Gestohlen? Niemand hat ein Motorengeräusch vernommen.

Augen reiben, nochmals hingucken. Nix! Das Auto ist weg. Der Platz da vorne steht leer, da unten auf der Hauptstrasse fliesst der Verkehr; vom gesuchten Auto nichts zu sehen. Weiter unten ein Weg, der zu den Äckern und Wiesen hinab führt. Und dort, dort steht er! Mitten in der Wiese. Himmeldonnerwetter, was ist denn da passiert?

*

Eine Frau mit Hund an der Leine kommt heraufspaziert. Sie erzählt mit grösster Gelassenheit: «Ja, ein wenig gewundert habe ich mich schon. Wir gingen auf dem Feldweg Gassi. Da kam das Auto angerollt. Niemand drin. Kein Fahrer, nichts. Schon etwas ungewöhnlich.»

Der kostbare Flitzer hat sich offensichtlich selbständig gemacht. Gangschaltung auf Neutral, Handbremse nicht gezogen. Und das ganze Team nur neugierig auf die Video-Aufnahmen, voll fokussiert auf den Bildschirm. Ein besserer Moment zum Abhauen kommt nicht mehr. Der getunte Wagen setzt sich sachte in Bewegung, das Nebensträsschen runter, über die Hauptstrasse, die beiden Kandelaber, die Verkehrsinseln und die Fussgänger elegant umschiffend, auf den Feldweg und in der Wiese gemütlich ausrollend. Die grosse Freiheit. Wer wollte denn etwas gegen eine kleine Spritzfahrt einwenden?

«Wir behielten das alles schön für uns. Die ganz grosse Begeisterung hätten wir damit kaum geweckt, weder beim Importeur noch bei dessen Mitarbeitern. Aber vergessen werde ich diese Geschichte bestimmt mein Leben lang nicht.»

***

Wenns ums Geschichten-Erzählen geht, schöpft Christian Baumann aus dem Vollen. Als Multimediaproduzent erlebt er viele skurrile Situationen.

Heute, wo jede und jeder mit dem Smartphone eigene Videosequenzen aufnimmt, hört Baumann immer wieder elementare Fragen: Gibt es simple Tipps und Tricks für bessere Videos?

Tipps vom Video-Profi:

  • Video-Aufnahmen mit dem Smartphone immer im Querformat! Hochformatige Zuschauer-Videos, zum Beispiel in Nachrichtensendungen, haben links und rechts jeweils diese breiten, unscharfen und unschönen Seitenfelder.
  • Vor allem niemals zwischen Quer- und Hochformat switchen! Die Nachbearbeitung ist sonst sehr problematisch.
  • Auf Youtube sind nur Videos im Querformat möglich. Dasselbe gilt für die Wiedergabe an TV-Geräten.

Hanni Brunner und Christian Baumann von AV+PG

Die AVPG AG ist in allen Bereichen der modernen Medienwelt tätig. Für Firmen, öffentliche Dienste und Privatpersonen produziert sie Radio- und TV-Spots, Firmenporträts, Personalisierte Videos, Produktevideos, Imagefilme usw.

Ansprechpersonen sind Christian Baumann, Multimediaproduzent, Geschäftsleiter der Firma AVPG AG; Hanni Brunner, Marketing und Redaktion bei der Firma AVPG AG.

Kontakt
AV+PG AG
Autio, Video & Promotion Group AG
Vorderi Böde 1
5452 Oberrohrdorf

info@avpg.ch
www.avpg.ch