Stärneföifi!

Als Videoproduzent arbeitet Christian Baumann oft an ungewöhnlichen Drehorten. Und er wird mit ebenso ungewöhnlichen Begleitumständen konfrontiert.

So geschehen im KKW Leibstadt. Das Werk schreibt auf seiner Website: «Sicherheit hat höchste Priorität im Kernkraftwerk Leibstadt. Zum Schutz von Mensch und Umwelt. Dieser Maxime folgen alle Mitarbeitenden täglich – rund um die Uhr.
Schutz vor Strahlung bieten bauliche und technische Massnahmen, mehrfache Sicherheitsbarrieren, eine gelebte Sicherheitskultur und eine flächendeckende Kontrolle durch verschiedene Aufsichtsorgane.»

Logisch: Beim Eintritt in das Kernkraftwerk gelten strenge Sicherheitsvorschriften. Die Ausweiskontrolle ist noch das Wenigste. Der Pförtner weiss längst, wer du bist; trotzdem will er jedes Mal deine Legitimation sehen. Da gibt es weder Ausnahmen noch Extrawürste.

Raus aus der Alltagskleidung!
Noch rigider ist jedoch das Bekleidungsregime. Es geht darum, dass die privaten Kleider auf gar keinen Fall mit Stoffen im inneren des Werkes in Berührung kommen. Und beim Austritt darf unter keinen Umständen Strahlung in die Aussenwelt gelangen. Kein Mitarbeiter kommt um einen zweimaligen Tenuewechsel herum: Beim Eingang sind Schuhe und Kleider abzulegen, alle, auch die Unterwäsche! Die Kraftwerkbetreiber stellen Wäsche, ein Kombi und Spezialschuhe zur Verfügung. All das ist beim Verlassen der Anlage wieder gegen die Zivilkleidung umzutauschen. Es folgen sorgfältige Strahlungsmessungen. Das Kombi und die Schuhe werden aufbewahrt; beim nächsten Betreten des KKWs dürfen sie wieder verwendet werden. Die Wäsche hingegen kommt in einen Container; die Wäscherei bringt sie nach einem Spezialverfahren wieder in «neuwertigen» Zustand.

Ähnlich konsequente Vorschriften gelten für Geräte, welche die internen und externen Mitarbeiter  mitführen. Sollten Teile davon erhöhte Strahlungswerte aufweisen, bleiben sie im Werk und werden sachgerecht entsorgt. Auch wenn es sich um teure Videokameras handeln sollte.

Ran an die Aufgabe!
Christian Baumann hatte einen spannenden Auftrag: Er sollte im Innern des KKWs einen Film drehen. Dieser würde zukünftigen Besuchern im Info-Zentrum die Abläufe im Kraftwerk verständlich machen. Die Gelegenheit war günstig: Das Werk war in Revision, und so erhielt Baumann Zutritt in Gebäudeteile, die sonst verschlossen bleiben.

Doch der Reihe nach. Baumann und seine Mitarbeiter mussten zuerst in der Garderobe ihr Tenue austauschen: Alltags- gegen Sicherheitskleidung. Etwas umständlich, aber was sein muss, muss sein. Endlich! Mensch und Material hatten die Schleusen passiert. Nun ging es an den Aufbau des Equipments. Während Baumann sich bereits nach günstigen Kamera-Standorten umsah, beschäftigten sich die Mitarbeiter mit der Technik: Linsen und Lampen, Stative, Messgeräte und natürlich die Kamera als Herzstück des Ganzen.

Nette Überraschung
Plötzlich: «Du, Christian, haben wir das Drahtlosmikrofon auch dabei?» – Betretenes Schweigen. «Stärneföifi, das ist noch draussen im Kastenwagen. Moment, ich hole es schnell.»

Schnell? – Denkste! Zuerst musste Baumann die ganze Kleiderprozedur durchmachen. Strahlenmessung inklusive. Das KKW durfte er nur in Zivilkleidung verlassen.

Jetzt die paar Schritte zum Parkplatz, Koffer mit Drahtlosmikrofon holen, zurück zur Werkspforte und – Tenuewechsel. Schuhe weg, Jacke weg, Hemd weg, Hose weg, Socken weg, Unterwäsche weg. Die bereitgestellte Unterwäsche an, T-Shirt an, Socken an, Rein in die weisse Schutzkleidung, Schuhe an. – Geschafft.

Die Mitarbeiter haben in der Zwischenzeit alles vorbereitet. Als Fach- und Sachkundiger hatte er nur noch eine letzte Frage: «Christian, du hast doch den Reserveakku eingepackt, oder?» – Ja, hatte er. Der war – draussen im Kastenwagen …

*

Die AV+PG AG ist in allen Bereichen der modernen Medienwelt tätig. Für Firmen, öffentliche Dienste und Privatpersonen produziert sie Radio- und TV-Spots, Firmenporträts, personalisierte Videos, Produktevideos, Imagefilme usw.

Ansprechpersonen sind Christian Baumann, Multimediaproduzent, Geschäftsleiter der Firma AV+PG AG; Hanni Brunner, Marketing und Redaktion bei der Firma AV+PG AG.

Kontakt
AV+PG AG
Autio, Video & Promotion Group AG
Vorderi Böde 1
5452 Oberrohrdorf

Tel. +41 56 496 50 20
info@avpg.ch
www.avpg.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.