Was ist Storytelling?

Storytelling einfach erklärt

Storytelling scheint in aller Munde zu sein, ja ein richtiger Marketing-Hype. Trotzdem hören wir oft Bedenken. Unternehmer und Unternehmerinnen befürchten, damit Zeit und Geld zu verschwenden. Doch Storytelling ist nichts Neues. Geschichten erzählen sich Menschen schon immer. Ob Bildgeschichten, wie die Höhlenmalerei, Märchen oder Fabeln. Und heute? Wer kennt ihn nicht, den Mythos von der kalifornischen Garage, in der der erste Apple-Computer entstand? Oder die Geschichte von Felix Baumgartner, der für Red Bull einen Stratosphärensprung wagte?

Doch warum sind Produkte, die mit einer Geschichte kommuniziert werden, so erfolgreich?

Das hat vor allem mit unserer Art, zu denken, zu tun. Geschichten vereinfachen es dem Gehirn, Informationen aufzunehmen, denn: Geschichten werden so verarbeitet, als würden wir die Dinge tatsächlich erleben. Noch dazu erzeugen Geschichten Bilder und Bilder wecken Emotionen.

Wir haben ein Video gefunden, das die Frage, was ist Storytelling exzellent erklärt. Anstatt selbst viele Worte dazu zu verlieren, möchten wir es Ihnen hier präsentieren. Es wurde von der Firma explain.it erstellt.

Video: Storytelling in 3 Minuten erklärt

 

Aber wie sieht eine gute Geschichte aus?

Eine Geschichte braucht immer einen Spannungsbogen. Und einen Helden. In unserem Fall ist das Sir John Montagu . Der lebte im 18. Jahrhundert und hatte zwei Leidenschaften: Karten spielen und essen. Für Sir Montagu war es ein Ding der Unmöglichkeit, Karten zu spielen und gleichzeitig ein Steak zu verzehren — dafür hätte er vier Hände gebraucht. Sir Montagu hatte schon viel versucht: So aß er sein Steak vor Spielbeginn — doch danach war er viel zu träge, um zu spielen. Aß er das Steak nach dem Spiel, war er während des Spiels zu schlapp. Eines Tages, Sir Montagu blickte trist auf die Spielkarten und das Steak vor ihm, kam ihm ein Geistesblitz: Er packte das Steak, legte es zwischen zwei Brotscheiben und konnte sein Glück nicht fassen — essen mit nur einer Hand! Das war die Geburtsstunde des Sandwiches. Und Sir Montagu konnte fortan satt und erfolgreich Karten spielen und Menschen auf der ganzen Welt erfreuen sich noch heute an seiner Erfindung.

Welche Vorteile hat eine Geschichte wie diese nun für die Kommunikation einer Marke?

Stellen Sie sich vor, Sie wären Sandwich-Hersteller: Mit so einer Geschichte erzeugen Sie mit Ihrem Produkt bei Mitarbeitern und Kunden positive Emotionen. Die Geschichte weckt zudem Neugierde — wie geht’s wohl weiter mit dem Helden? Und Ihre Zielgruppe erinnert sich gut an die Geschichte, weil sie anschaulich ist und Emotionen weckt. Noch dazu ist sie glaubwürdig und gibt Orientierung: So war es damals, wie könnte es in Zukunft sein? Die Identifikation mit Produkt und Unternehmen wächst. Gleichzeitig folgen Sie mit Storytelling dem Trend „Weg von Botschaften, hin zu Inhalten“! Wie Sir Montagu haben auch Sie jetzt ein Ass im Ärmel — Storytelling!

Wie finden Sie die richtigen Inhalte für Ihre Storytelling-Kampagne?

Es braucht einige Bausteine, die richtig auf einander abgestimmt sein müssen. Am wichtigsten ist Ihre Kernaussage. Damit meinen wir: Wofür steht Ihre Firma? Wodurch zeichnet sie sich aus? Diese Kernaussage bestimmt die Auswahl sowie die Tonart Ihrer Geschichten. Stehen Ihre Firma z. B. für “Innovation”? Dann müssen sich alle Ihre Geschichten um dieses Thema drehen. Woran erkennen Ihre Kunden, dass Sie besonders innovativ sind? Sollten Sie Mühe damit haben, Ihre Kernaussage griffig zu formulieren, besuchen Sie unseren Storytelling Starter Tag. Dort unterstützen wir Sie darin, aus Floskeln, Phrasen oder Worthülsen Geschichten zu gestalten, die Emotionen wecken.

Als nächstes brauchen Sie einen Helden oder eine Heldin. Dies kann natürlich Ihre Firma sein, doch kann es durchaus Sinn machen, Ihre Kundinnen, Partner, Lieferantinnen oder Mitarbeitenden in den Mittelpunkt der Geschichte zu rücken.

Zum Schluss braucht jede Geschichte ein Problem, das gelöst wird. Im Video bestand das Problem darin, dass Herr Montague nicht genügend Hände zum Kartenspielen und zum Essen hatte. In Ihrer Geschichte muss das Problem zu Ihrer Kernaussage passen. Wenn wir zurück zum Beispiel “Innovation” gehen, so sollten sich die Geschichten darum drehen, wie Sie auf ganz ungewöhnliche Weise etwas Neues kreierten, das Bestehende weiterentwickelten oder ein Problem für Ihre Kundinnen und Kunden lösten.

Was ist Storytelling?

Storytelling ist eine Marketingstrategie, welche Geschichten einsetzt, um überzeugend zu kommunizieren. Geschichten erleichtern das Erinnern und lösen Emotionen aus. Darum eignen sich Geschichten für jede Branche und für jede Firmengrösse.

Antwort auf die Frage, “Was ist Storytelling” finden Sie auch hier.