BDWM Transport AG

Die Chancen des Überschaubaren nutzen. Diesen Leitsatz setzt die BDWM exemplarisch um. Im regionalen Raum gewährleistet sie die Verlässlichkeit des öffentlichen Verkehrs – mit Fantasie und mit erlebbarem Engagement ihrer Mitarbeitenden.

Unternehmensgeschichten

Adieu BDWM

Historisches hat sich am 19. Juni 2018 im Kultur- und Kongresshaus in Aarau abgespielt: Zur gleichen Zeit, in zwei verschiedenen Sälen stimmten die Aktionäre über die Zukunft der BDWM Transport AG (BDWM) und der Wynental-Suhrentalbahn (WSB) ab. Der Fusionsantrag kam…

Weiter lesen

Rezept gegen Langeweile

Sonntag, schönes Wetter und keine Idee für ein Abenteuer? Dann ist ein Ausflug mitten durch den schönen Kanton Aargau genau das Richtige. «Was hältst du von einer E-Bike-Tour? Die BDWM bietet so etwas an.»

Weiter lesen

Eine Zugfahrt, die macht Freude

Heute ist ein schöner Tag. Wir werden in der Bremgarten-Dietikon-Bahn (BDWM) Fahrgäste befragen und herausfinden, was sie glücklich macht. Darauf freuen wir uns. Es ist Freitagmorgen, ein kühler Tag im März. Gemäss Meteorologen zu kühl für diese Jahreszeit. In der…

Weiter lesen

«Güsel schmerzt bis ins Mark»

Die Trainkeeperin Denise Kohler muss nicht lange überlegen. «Am schlimmsten? – Am schlimmsten war es eindeutig beim Open Air Wohlen. Sie können sich nicht vorstellen, wie unsere Bahnwagen aussahen. Überall lag Güsel herum, dazu Erbrochenes, ausgeleertes Bier. Schlimm. Alles war…

Weiter lesen

Von brennenden Männern und blutenden Bäumen

Auf ihren Fahrten begegneten die Freiämter Fuhrleute oftmals gar seltsamen Gestalten, die wie brennende Fackeln über den Fuhrweg wanderten. – Eine Hexe hütete das Geheimnis einer wundersamen Salbe. Strich man nur ein wenig davon an den Besenstiel, dann konnte man rittlings…

Weiter lesen

Die BDWM und die Malediven

Die Pünktlichkeit im Bahnverkehr steht für die Fahrgäste (fast) über allem. Denn eine Verspätung ist in unserer Gesellschaft quasi ein GAU! Angenommen, Sie fahren jeden Morgen mit der BDWM von Bremgarten nach Dietikon und steigen dort in einen SBB-Zug, der…

Weiter lesen

Der Fahrplan ist ein Versprechen

Du stehst wie jeden Morgen am Bahnhof Bremgarten und wartest auf den Zug, der dich nach Dietikon bringen soll. Der Zug kommt. Pünktlich. Darauf ist Verlass. Doch dann die Durchsage: «Geehrte Fahrgäste, leider konnten wir keinen Lokführer finden. Der Kurs…

Weiter lesen

Risotto zum Abstechen? Nein danke!

Ein unternehmungslustiger Jüngling. Wie seine Kollegen, so hätte auch er gern ein Töffli. – Töfflibuebe! «Kannst du haben. Aber verdienen musst du es dir selbst.» Also nahm Adrian Ferienjobs im Würenloser Fressbalken an. Simple Arbeiten um Süsswaren und Glaces. Er…

Weiter lesen

Birchermüesli on the road

Abfahrt ist erst in einer Dreiviertelstunde. Und doch tauchen schon erste Fahrgäste gleichsam aus dem Nichts des Sonntagmorgens auf. Eine Extrafahrt ist eben etwas anderes als eine normale Fahrt mit der Eisenbahn. Zum «Mutschälle Zmorge» der BDWM erscheint man gern…

Weiter lesen

Sämig statt pappig

Der Muttertag rückt näher. Sehr viele Plätze sind nicht mehr frei. Kein Wunder: Die Sonntagmorgenfahrten mit dem «Mutschälle-Zähni» sind ausserordentlich beliebt. Die Reise im Nostalgiezug mit Jahrgang 1928 ist ein besonderes Erlebnis: Unterwegs im Ambiente der Roaring Twenties. Auf dem…

Weiter lesen

Der Feierabend muss warten

«Guete-n-Obig mitenand. Billetkontrolle.» *Marcel Hauser und *Heinz Wenger sind ausgesprochen freundlich. Die Fahrgäste der BDWM reagieren sehr unterschiedlich auf die beiden Sicherheitsmänner. Viele zeigen kaum eine Regung, holen ihr Abo hervor, und das wars. Andere erwidern die Freundlichkeit, reden ein paar…

Weiter lesen

«Chli stinke muess es»

Sie haben schon richtig gelesen: Fondue «im Sebni», nicht «am 7ni». «Sebni» ist eine aus drei Wagenkasten bestehende Zugskomposition der BDWM. 1969 trat der Triebwagen seinen Dienst an. Den Namen «Sebni» aber erhielt er erst 2012. Nein, er musste nicht…

Weiter lesen