Skip to content

«Toy Toaster»

Sie zweifeln an der Kraft, die guten Geschichten innewohnt, oder daran, dass Storytelling auch finanziell einen Mehrwert für Ihr Unternehmen bietet? Dann besuchen Sie die Website «Significant Objects» (bedeutungsvolle Objekte). Joshua Glenn und Rob Walker beweisen anhand von realen Beispielen, dass Geschichten Produkte nicht nur emotionaler, sondern auch objektiv wertvoller machen. Wie haben sie das gemacht?

Die beiden Amerikaner haben in Trödelläden und auf Flohmärkten für wenige Dollar 100 Objekte gekauft – ein Nadelkissen, einen Holzhammer, eine russische Hippie-Puppe. Sie baten Bestsellerautorinnen und -autoren, eine Geschichte rund um eines dieser Objekte zu schreiben. Anschliessend verkauften sie jeden einzelnen Gegenstand zusammen mit der Geschichte über eBay. Und siehe da: Alle Objekte erzielten ein Vielfaches des Einkaufswerts. Die Geschichten sind alle erfunden und dennoch entlocken sie uns ein kleines Schmunzeln, weil sie so unverblümt authentisch sind und irgendwie nach Wahrheit klingen.

Aus Trödelware werden Wertgegenstände

Die Geschichte vom «Toy Toaster» könnte sich genau so zugetragen haben. Jonathan Goldstein erzählt von seinem Onkel Dwayne, von dem er auch zwanzig Jahre nach dessen Tod nicht richtig zu sagen vermag, ob er ein wohlwollender Opa-Walton-Typ oder ein heimlicher sadistischer Performancekünstler war. Hier ist Goldsteins Geschichte in gekürzter Fassung:

Jedes Jahr hat Dwayne uns Enkelkindern zum Geburtstag ein Spielzeug geschenkt, das irgendwelche Haushaltsgeräte nachahmen sollte. Einmal war es eine Spielzeugkaffeemaschine, ein andermal eine Spielzeugkochplatte oder ein Spielzeugstaubsauger. Sie sahen fast immer echt aus – abgesehen von der Tatsache, dass sie nicht funktionierten. An meinem siebten Geburtstag schenkte mir mein Onkel einen Spielzeugtoaster. Ich erinnere mich an viele Nachmittage, an denen ich in den Schlitz schaute und wirklich hoffte, ich könnte die Hitze im Inneren langsam orange werden sehen. Heute stelle ich mir den Toaster als eine Art Trainingsgerät vor – nicht um meinen Bizeps zu stärken, sondern zur Stärkung eines kindlichen Muskels: der Fähigkeit zur Hoffnung. Vielleicht hat Onkel Dwayne versucht uns zu lehren, dass Dinge einen Wert haben, der über das hinausgeht, was sie tatsächlich erreichen können. Noch wahrscheinlicher aber ist, dass er bei uns Müll deponierte, den er nicht mehr brauchte.

Der Einkaufspreis des Toy Toasters lag bei 2 Dollar – versteigert
wurde er für 6.25 Dollar. Der Wert hat sich mehr als verdreifacht!

Was lernen Sie aus dieser Geschichte?

Hören Sie oft den Einwand «das ist zu teuer»?

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer reagieren darauf, indem sie die Preise senken. Eine abwärts Preisspirale ist fast immer mörderisch und führt früher oder später zum Ruin. Die Lösung für dieses Problem lautet: Erzählen Sie bessere Geschichten!

Mit einer Geschichte vermitteln Sie den Wert, der Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung für die Kundinnen und Kunden hat. Erzählen Sie von den Anstrengungen, die Sie die Entwicklung gekostet hat. Lassen Sie andere Menschen positive Geschichten über Sie erzählen. Berichten Sie von besonderen Leistungen Ihrer Belegschaft! Und vor allem, spielen Sie mit Emotionen!

Storytelling ist eine Marketingstrategie, die sich für Firmen jeder Grösse, für alle Branchen und auch für kleine Budgets eignet. In unserem 1:1 Coaching lernen Sie, wie Sie Ihre Marketingaktivitäten so ausrichten, dass am Ende mehr Gewinn herausschaut.

***

Beobachter Ratgeber Storytelling für KMU

«Storytelling für KMU – Auf direktem Weg zu den Kunden»

Unser Beobachter Ratgeber enthält zahlreiche weitere Praxisbeispiele von Unternehmen, gerade auch von KMU, bildhaft und verständlich dargestellt und kommentiert. Dort finden Sie auch unsere Storytelling-Toolbox; eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Geschichten, im Rahmen des digitalen Content-Marketings, für Ihr Unternehmen erfolgreich nutzen.