Blackout in der Migros

«Pic» – Dunkelheit im ganzen Einkaufscenter

«Das vergesse ich nie!» Servicemonteur Markus Hollenstein schüttelt den Kopf. Zehn Jahre sind verstrichen, aber ihm ist, als wäre es gestern gewesen.

«Ein simpler Auftrag. Ich sollte in der Migros Unterentfelden einen Lichtschalter versetzen. Ungünstig im Lagerraum angebracht, touchierten und beschädigten ihn immer wieder irgendwelche Fahrzeuge.» Kein Problem für den Jost-Elektro-Mann. Ein besserer Standort war schnell gefunden. Markus holte das notwendige Werkzeug, nahm die Bohrmaschine zur Hand, steckte das Kabel ein.

Ende Feuer
Pic – alles dunkel, im ganzen Lager kein Strom mehr. Was heisst im ganzen Lager? Auch das Einkaufscenter war stockdunkel. Kunden blieben verunsichert stehen. Der Filialleiter wurde laut, die Mitarbeiter erstarrten. Kein Licht, keine Kühlaggregate, nichts mehr. «Ich hatte keine Ahnung, wie mir geschah. Ich hatte das Kabel der Bohrmaschine eingesteckt, sonst nichts. Und deswegen ein Totalausfall?»

Hollensteins erster Gedanke: Die «Kröte» musste im Verteilkasten zu finden sein. Also runter in den Keller. Aber auch auf der Elektroverteilung war kein Strom mehr. Alles tot.

Nochmals einen Schritt zurück im System. Hollenstein nahm sich den Einspeisepunkt vor. Und siehe da, der Kasten war total heiss. Die Hauptsicherungen hatten ausgelöst.

Jetzt rief er die Industriellen Betriebe Aarau auf den Plan. «Dringend! Neue Sicherungen!» Das Notfallszenario funktionierte tadellos. Die Jungs tauchten innert kürzester Zeit auf und setzten stärkere Sicherungen ein. Nochmals pic! – Es werde Licht, und es ward Licht.

Markus Hollenstein, Servicemonteur bei Jost Elektro AG

Zu viel des Guten
Was war geschehen? «Die ursprünglichen Sicherungen hatten den Betrieb des Centers sichergestellt. Im Lauf der Jahre kamen immer neue Verbraucher dazu. Da ein Tiefkühler, dort eine Klimaanlage, da ein Backofen, dort ein paar Lampen – und irgendwann ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Die unterdimensionierten Sicherungen gaben den Geist auf.»

Der Unterbruch dauerte insgesamt etwa eine halbe Stunde. Zu wenig, um grössere Schäden am Sortiment zu bewirken. Zum Glück!

Und die Menschen? Hollenstein erinnert sich: «Die Migros-Leute reagierten erstaunlich gelassen. Auch die im Center anwesenden Kunden machten kaum Aufhebens. Keine Panik, kein Gezeter. Sie wurden vom Migros-Personal in aller Ruhe hinausgeleitet, und das wars.»

Markus Hollenstein reibt sich leicht amüsiert das Kinn. «Ja, ja …»

*

Jost Elektro AG betreibt einen 24-Stunden-Servicedienst. Für jede Art von Elektro-Pannen. Es muss ja nicht gleich ein Migros-Blackout sein.

Kontakt
Jost Elektro AG

Wildischachenstrasse 36
5200 Brugg

Standort BruggThomas Birrer058 123 8956
Standort BadenAdrian Scherrer058 123 8858
Standort Möriken-WildeggMarc Eigenmann058 123 8857
Standort FrickUrs Urech058 123 8869
Standort OltenKurt Berchtold058 123 8870
Standort LenzburgMartin Schmidmeister058 123 8853

brugg@jostelektro.ch
www.jostelektro.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.