Newplacement? Outplacement? Zeit für eine berufliche Neuorientierung.

Regula Mäder, Personalmanagerin ist Inhaberin von Mähder und Partner

Regula Mäder navigiert berufliche Neuorientierer bis an die Startlinie. Sie tut das nicht von oben herab, sondern Seite an Seite. Und immer mit scharfem Blick auf Ressourcen und Ziel.

Neu anfangen bringt Perspektiven und auf jeden Fall auch Abenteuer, aber ein Neuanfang ist längst nicht in jedem Fall gewollt. Stellenabbau, verändertes Stellenprofil, Midlife Crisis; es gibt viele Gründe, sich auf den Weg zu machen. Der Anfang liegt im Abschied, und genau da tun sich viele schwer.

Regula ist zertifizierte Coach mit jahrelanger Praxis im Personalmanagement und seit fünf Jahren Inhaberin von Mäder & Partner. Sie versteht die Angst, die oft die ersten Schritte blockiert. «Das Ausharren in schwierigen Situationen raubt die Möglichkeit, ehrlich mit sich zu sein, zu spüren, was ich will und was mir passt.»

Wer einen Job sucht, muss sich selbstbewusst, motiviert und mit klarem Profil den Unternehmen präsentieren. Hinter diesen Schlagworten steckt viel Feinarbeit, denn Firmen sind heute einerseits weniger risikobereit, und andererseits vergeben sie über 70 Prozent der Stellen über nicht öffentliche Kanäle. Ein grosses Netzwerk ist deshalb wichtig. Und Ausdauer: Vom Erstgespräch bis zur Anstellung dauert es bisweilen ein halbes Jahr.

Regula widerspiegelt, was der Markt fordert, und holt Kandidatinnen und Kandidaten  mit falschen Vorstellungen zurück an den Start. Sie ist Realistin und das aus gutem Grund. Für die grösste Schweizer Lebensversicherung hat sie den Bereich berufliche Neuorientierung intern aufgebaut und fünf Jahre lang geführt, Sozialpläne erstellt und intensiv mit Sozialpartnern verhandelt. Sie und ihr Team haben in dieser Zeit über eintausend Menschen begleitet.

Heute ist sie Unternehmerin – transparent, ehrlich und authentisch. Sie zeigt Perspektiven auf und motiviert. «Es gibt immer eine Lösung», sagt sie, «und wer die ersten Schritte wagt, findet auch den Weg.» Dafür steht sie mit ihrem Team ein.

 

Photo by www.facebook.com/PhotosbyFAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *