Von Mensch zu Mensch

Wie war das doch bei Asterix und Obelix? Ganz Gallien war von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf leistete den Römern ebenso hartnäckig wie erfolgreich Widerstand. Dank dem Zaubertrank ihres Druiden besitzen die Einwohner übermenschliche Kräfte. Diese nutzen sie äusserst wirkungsvoll, wenn es um die Verteidigung ihrer eigenständigen Existenz geht.

2000 Jahre später. Was den Möbelhandel betrifft, herrschen im Aargau ähnliche Verhältnisse wie damals in Gallien. Man könnte annehmen, der ganze Kanton sei von den Möbelgiganten lückenlos besetzt. Im Ost- und im Westaargau gibt es riesige Möbelhäuser. Die einen haben sich auf preisgünstige Ware spezialisiert. Die andern führen ein enormes Sortiment an Möbelstücken der mittleren und gehobenen Preisklasse. Die Auswahl ist imposant, ebenso die Variantenvielfalt bezüglich Material, Farben und Ausbaugrad.

Aber da ist mitten im Aargau dieses Dorf, abseits der Hauptachsen, in dem sich ein kleines Möbelhaus erfolgreich positioniert hat. Ein Druide lebt dort nicht. Niemand verleiht übermenschliche Kräfte. Zaubertränke? Nichts Derartiges! Aber irgendwas muss doch sein. Ein Kleiner setzt sich im Konkurrenzkampf gegen die ganz Grossen durch. Wie bitte ist das zu begreifen? Welches Geheimnis steht dahinter?

Nur Ware gegen Geld?
Thomas Gröbly, Dozent für Ethik und Nachhaltigkeit an der FHNW, machte sich auf die Suche nach dem Geheimrezept. Er kennt das Möbelhaus Kindler nicht aus eigener Anschauung. Auf Kindlers Website hat er aber den Slogan «Von Mensch zu Mensch» gelesen. Darin sieht Gröbly eine wesentliche Zutat des Zaubertranks: «Kindler tritt als Person auf; er ist nicht einer unter vielen. Bestimmt hat er zu vielen Kunden eine persönliche Beziehung aufgebaut. Er kennt ihre Namen und vielleicht auch ihre familiären und häuslichen Umstände.»

Wer einen Laden betritt, sucht mehr als den Tausch von Ware gegen Geld. Da spielen ganz andere Mechanismen als bei Bestellungen übers Internet. «Wir wollen ein Gegenüber vor uns haben, wenn möglich immer die gleiche Person, die ihren Beruf als Herzensangelegenheit versteht, nicht einfach als Job.»

Gerade bei den Kleinen hat eine gute Beratung einen überragenden Stellenwert. Gröbly vermutet: «Remo Kindler hört genau hin und versteht, was der Kunde wirklich will. Er geht auf dessen Wünsche ein und führt ihn zu jenem Möbelstück, das für ihn das Richtige ist. Es muss nicht das Teuerste sein, sondern das Richtige. Er nimmt den Kunden so an, wie er ist.» Von Mensch zu Mensch.

Kindler als Label
Als zweite Ingredienz verweist Gröbly auf die Qual der Wahl. Er vermutet, dass sich viele Kunden durch das schier unbegrenzte Sortiment der grossen Möbelhäuser überfordert fühlen. Kindler trifft eine Vorselektion. Und diese aus gutem Grund! Er arbeitet mit einigen wenigen Möbelfabriken zusammen, weil er von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt ist. Somit bildet Kindler für seinen Kundenstamm gewissermassen ein Label. Kindler bürgt mit seinem Ruf für den ganzen «Warenkorb», also auch für geschmackvolles Design, fachlich fundierte und ehrliche Beratung und den entsprechenden Service. Gröbly weiss: «Bei den Grossen ist das nicht im gleichen Mass möglich.»

Eine individuelle Kulturlandschaft
So wie der Garten, bildet auch die eigene Wohnung eine Kulturlandschaft, in der sich die Menschen wohl fühlen. Mit Möbeln gestalten sie ihre individuelle Innenwelt. Möbel vermitteln Heimatgefühl. Vielleicht erzählen sie sogar eine Geschichte. Wie jene Möbel aus dem Muotathal, die mit 200 Jahre altem Holz ästhetisch aufgewertet sind. Dazu Gröbly: «Eine Geschichte verkaufen, nicht nur ein Produkt.» Und weiter: «In der nüchternen Welt der Digitalisierung suchen wir vermehrt nach Beziehungen. Beziehungen zu Menschen, zu einer Landschaft, zu einem Baum, zu Möbelstücken.»

Beziehungen, Geschichten und Lebensgefühl sind beim lokalen Einkauf zu haben, wo sich ein Gegenüber mit der erforderlichen Sensibilität der Kundschaft annimmt. Von Mensch zu Mensch.

Kontakt
Möbel Kindler AG

Degerfeldstrasse 7
5107 Schinznach-Dorf

T +41 56 443 26 18
info@moebel-kindler-ag.ch
www.moebel-kindler-ag.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.