Das Parfum. Eine Hommage an die Natur.

Bibi Bigler ist gelernte Parfumeurin.

Bibi Bigler ist gelernte Parfumeurin – offen, sinnlich und neugierig sowieso. Sie schafft aus ätherischen Ölen und synthetischen Rohstoffen eigene Grundakkorde, und daraus entstehen persönliche Kreationen. Dabei bedient sie sich gerne bei ihren Erinnerungen an die Natur.

Parfums sind nicht für die Ewigkeit, sie sind viel mehr Stimmungsbilder, Rollen, in die man schlüpft. Ein einziger Augenblick für den passenden Moment. Ein Parfum muss Charakter haben, soll überraschen und darf schockieren. Nur so entsteht eine spannende Geschichte und am Ende ein Duft, der einen entführt und nicht mehr loslässt.

Auch wenn Duftnoten nicht in der Nase bleiben, so sind sie doch gespeichert und erinnern an Bilder, an Begegnungen oder an die Kindheit. Es sind Eselsbrücken.

Bibi hat ihren Geruchsinn in Südfrankreich an der Internationalen Parfumerie-Schule von Givaudan trainiert. Ein olfaktorischer Gedächtnismarathon über zwei Jahre: 1200 Rohstoffe musste sie erkennen, sich merken, immer wieder repetieren und so verinnerlichen. Sportlich ist sie heute noch. Täglich schnuppert sie an Essenzen und lässt so ihre Gedanken ins Unbewusste wandern.

«Ein harmonisches Parfum braucht eine Basis, ein Herz und einen Kopf», sagt Bibi, «deshalb arbeite ich mit Holz-, Blüten- und Citrusnoten.» Warum sie welchen Duftstoff und wie viel von jedem Öl verwendet, zeigt sie in ihrem gemütlichen Atelier in Aathal. An einer Go-around-Bar sammeln Workshop-Teilnehmende leichte bis schwerflüchtige Düfte aus fahrenden Flacons und verreisen in Gedanken mit ihrer persönlichen Zeitmaschine. Zurück bleibt ein eigenes, selbst kreiertes Parfum, ein kleines Stück Individualität für den Heimweg.

Dieses Jahr bringt Bibi ihr viertes Parfum auf den Markt – eine Hommage an den Safran aus Mund, dem einzigen Schweizer Bergdorf, wo das kostbare Gewürz überhaupt angepflanzt wird. Ein Jahr lang hat sie sich akribisch an den Duft herangetastet und im Oktober die Safranblüten gesammelt.

Das Rezept wird ihr Geheimnis bleiben. Aber die Freude an der Schönheit und der Reinheit der Natur teilt Bibi jederzeit gerne und gibt mit ihrem neuen Duft ihre Sicht davon ab.

 

Photo by www.facebook.com/PhotosbyFAP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.